Sklerose-Medikament könnte langsam Augenkrebs Wachstum

Sarah, 28 November 2011 Whitepaper, Wie elektronische Kontrolle der sensoren verhindert eine potenziell sehr teure Rückrufaktion

Ein Pharma-client wurde auf die Gefahr einer Rückrufaktion wegen einer Kappung problem mit einem neuen tablet-Formulierung. Dieses Dokument erklärt, wie DJA Pharma verhindert eine kostspielige Rückruf mit eine einfache, elegante und effektive Lösung.

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Sklerose-Medikament könnte langsam Augenkrebs Wachstum

Machinery whitepaper Umfrage schließen

Ein Medikament, das zur Behandlung der amyotrophen Lateralsklerose, eine form der motor-neurone-Erkrankung, ist gezeigt worden, um Auge Tumoren, die weniger wahrscheinlich zu wachsen, wenn Sie sich auf andere Teile des Körpers, eine Studie, durchgeführt an der Washington University School of Medicine in St. Louis, Missouri offenbart hat.

Die Studie fand heraus, dass Rilutek (riluzole), hergestellt von Sanofi-Aventis, ausgestellt enhanced anti-Tumor-Aktivitäten im GRM1-exprimierende Melanom-Zellen, wenn Sie in Kombination mit Bayer und Onyx Pharmaceuticals‘ Nexavar (sorafenib), ein Medikament zugelassen für die Behandlung der primären Nieren-Krebs.

Rilutek ist ein Histon-deacetylase (HDAC) – inhibitor. Es kann verändern die DNA der aggressiven form von uveal Melanom, das ändert die Weise, die Schlüssel-Gene exprimiert werden, wodurch die Tumorzellen weniger aggressiv.

Uveal Melanom ist die zweithäufigste form von Melanomen. Es können lange ruhen, in der Leber und anderswo für mehrere Jahre, bevor es beginnt zu wachsen, aber sobald das Wachstum beginnt, sind die Aussichten auf überleben sind schlecht.

Principal investigator J William Harbour sagte, „HDAC-Inhibitoren scheinen in umgekehrter aggressive molekulare Signatur, die wir identifiziert hatten, die vor einigen Jahren als marker für metastasierende Tod. Wenn wir uns anschauen, aggressive Melanom-Zellen unter dem Mikroskop nach Behandlung mit HDAC-Inhibitoren, Sie sehen eher aus wie normale Zellen und weniger wie Tumorzellen.“

Klinische Studien von HDAC-Inhibitoren könnte beginnen in den nächsten sechs bis 12 Monate, Hafen Hinzugefügt. Kostenlose WhitepaperSix wesentlichen Möglichkeiten zur Verbesserung der pharmazeutischen Qualität system

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Pharmaceutical whitepaper Schließen Umfrage Schließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.