CRISPR-Studie bietet Hoffnung für eine potentielle HIV-Heilung

ndivya 1 Monat New CRISPR study offers hope for potential HIV cure

Mitglieder des UNMC-research-team. Credit: University of Nebraska Medical Center.

Kostenlose Whitepaper, Wie elektronische Kontrolle der sensoren verhindert eine potenziell sehr teure Rückrufaktion

Ein Pharma-client wurde auf die Gefahr einer Rückrufaktion wegen einer Kappung problem mit einem neuen tablet-Formulierung. Dieses Dokument erklärt, wie DJA Pharma verhindert eine kostspielige Rückruf mit eine einfache, elegante und effektive Lösung.

CRISPR-Studie bietet Hoffnung für eine potentielle HIV-Heilung

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Machinery whitepaper Umfrage schließen

Eine Studie von US-Forschern hat eine genetische Bearbeitung der Technologie zu beseitigen, Replikations-kompetente HIV-1 DNA aus dem Genom von lebenden Tieren, bietet die Hoffnung auf eine mögliche Heilung beim Menschen.

Die Studie wurde durch Forscher von der University of Nebraska Medical Center (UNMC) und der Lewis Katz School of Medicine an der Temple University (LKSOM).

Vorhandene Behandlungen für HIV-Infektion mit dem Einsatz der antiretroviralen Therapie (ART), die unterdrückt die virus-Replikation, aber nicht zu beseitigen es aus dem Körper.

Um den virus zu entfernen, kombinieren die Forscher die LASER-KUNST-Therapie mit gen-editing-Technologie, Cluster-regelmäßig interspaced kurze Palindrom repeats (CRISPR) Cas9. Das team beabsichtigt, die Verwendung dieser Kombination zur Beseitigung von HIV-DNA aus den genomen, dass der Hafen der virus.

LASER-ART wurde mit dem Ziel entwickelt, virale Heiligtümer und pflegen niedrigen Niveaus der HIV-Replikation für eine längere Dauer, die Minimierung der Häufigkeit, der ART der Verwaltung.

Beim Test in Ratten und Mäusen gezeigt, die Fähigkeit, effektiv zu Verbrauchsteuern großen HIV-DNA-Fragmenten, die aus infizierten Zellen, Auswirkungen auf die virale Genexpression. Die lang anhaltende Wirkung dieser Medikamente wurde durch pharmakologische änderungen in der chemischen Struktur der antiretroviralen Medikamente.

Mäuse entwickelt, um zu generieren, die menschliche T-Zellen anfällig für eine HIV-Infektion ausgesetzt waren-LASER-KUNST-und dann CRISPR-Cas9-Technologie. Bei der Analyse für die Viruslast am Ende der Behandlung, etwa ein Drittel der HIV-infizierten Mäusen gefunden wurden, die völlig frei von HIV-DNA.

UNMC Pharmakologie Lehrstuhl Howard Gendelman und LKSOM Neurowissenschaften Lehrstuhl Kamel Khalili sagte: “Die große Botschaft dieser Arbeit ist, dass Sie beide CRISPR-Cas9-und virus-suppression durch eine Methode wie LASER-KUNST, verabreicht zusammen, um ein Heilmittel für HIV-Infektion.

„Wir haben jetzt einen klaren Pfad vorwärts zu Studien bei nicht-menschlichen Primaten und möglicherweise klinische Studien bei menschlichen Patienten innerhalb des Jahres.“ Kostenlose WhitepaperSix wesentlichen Möglichkeiten zur Verbesserung der pharmazeutischen Qualität system

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Pharmaceutical whitepaper Schließen Umfrage Schließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.