Australische Regulierungsbehörde Fragen Pfizer-Patienten-support-Programm

Liam, 24 Oktober 2011 Whitepaper, Wie elektronische Kontrolle der sensoren verhindert eine potenziell sehr teure Rückrufaktion

Ein Pharma-client wurde auf die Gefahr einer Rückrufaktion wegen einer Kappung problem mit einem neuen tablet-Formulierung. Dieses Dokument erklärt, wie DJA Pharma verhindert eine kostspielige Rückruf mit eine einfache, elegante und effektive Lösung.

Studie untersucht die pränatale Exposition gegenüber Tabakrauch auf die inhibition control

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Machinery whitepaper Umfrage schließen

Pfizer wurde gebeten zu erklären, die Umstände des Patienten-support-Programm von der australischen Therapeutic Goods Administration.

Im Rahmen des Programms, Pfizer Australien zahlt Apothekern $7 für jeden Patienten verschrieben, eine von neun ausgewählten Pfizer Drogen, wer ist dann der Anmeldung zum Förderprogramm.

Der Apotheker wird dann erwartet, dass Sie nach vorn auf den Patienten Kontakt Informationen zu Pfizer, die das Unternehmen kommunizieren direkt mit dem Verbraucher zu bieten, die Ihnen Informationen und Ratschläge in Bezug auf deren Zustand.

Die Therapeutic Goods Administration untersucht, um zu sehen, ob dieser Austausch von Informationen gegen die Therapeutic Goods Act verbietet die Vermarktung von verschreibungspflichtigen Medikamenten versorgt, die unter der nation ‚ s Pharmaceutical Benefits Scheme.

Mindestens 18 ähnliche Programme sind derzeit in Existenz zwischen Pharma-Unternehmen und Australiens Apotheke Gilde.
Kostenlose WhitepaperSix wesentlichen Möglichkeiten zur Verbesserung der pharmazeutischen Qualität system

Geben Sie Ihre Daten hier und Sie erhalten Ihre gratis-whitepaper.

Pharmaceutical whitepaper Schließen Umfrage Schließen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.